Meike & Patric

Hochzeitsreportage in Monheim am Rhein

Premiere und das gleich zwei Mal. Im Jahr 2013 haben meine lieben Kollegen Meike und Patric sich getraut. Mit den Beiden habe auch ich mich das erste Mal getraut. Getraut, eine Hochzeit zu fotografieren. Als ich die Anfrage der Beiden bekam, war ich natürlich sehr erfreut und habe leichtfüssig JA gesagt. Die selben Füsse sind mir aber, je näher der Termin rückte, immer kälter geworden. Aber wie heisst es so schön: Et hät noch immer jot jejange!

Nach etlichen Stunden Webrecherche zur Hochzeitsfotografie und einer geliehenen BackUp-Kamera (Danke Marc, Du hast echt einen gut bei mir) und noch schnell gekauften Festbrennweiten, habe ich mich ins Abenteuer Hochzeitsfotografie gestürzt. Was sollte schon groß schiefgehen? Im schlimmsten Fall alles und ich hätte mir für die nächste Zeit einfach eine langanhaltende Tarnkappe gekauft.

So begann der Tag bei Meike und den Vorbereitungen. Die herzliche Atmosphäre und eine werdende Braut, die nicht weniger nervös war als ich, haben mich seltsamerweise schnell beruhigt und so konnte ich mit den ersten Aufnahmen beginnen. Dann folgte der erste Kaffee und ich war auf Spur. Im liebevoll eingerichteten Elternhaus begann die Anspannung in Freude zu wechseln und der Tag konnte nicht besser werden. Auch Sturzregen und die Wetterprognose konnten mir den Tag nicht mehr madig machen. Jetzt noch schnell zu Patric, coole Jungsbilder machen und danach flott in die Kirche.

Begleitet von vielen Freuden- und Glückstränen fand die sehr emotionale kirchliche Trauung statt. Eins meiner Lieblingsbilder ist übrigens bis heute das kleine, im Gang stehende, Mädchen. Nach der Trauung ging die Fahrt in die Monheimer Marienburg, in der die Feierlichkeiten und das tolle Grillfest statt fand.

Doch ehe es zu den Feierlichkeiten kommen konnte, durfte ich die Zwei zum Shooting in den umliegenden Burgpark bitten. Auch hier fand durch die Leichtigkeit der beiden eine wunderbare Fotostrecke statt, die ich immer noch oft und gerne anschaue. Nach vielen Stunden Shooting und der Gewissheit, die wichtigsten Bilder des Tages im Kasten zu haben, fuhr ich fröhlich nach Hause und übertrug noch die Bilder flott auf den Rechner. Dann endlich konnte ich völlig ermattet, aber glücklich meine erste Hochzeit als erfolgreich fotografiert betrachten.

Mein großer Dank gilt in aller erster Linie Meike und Patric, die mir das Vertrauen gaben, ihre Hochzeit festzuhalten. Auch wenn sie wussten, dass dieses mein erstes Shooting war, haben sie nie daran gezweifelt, dass ich das hinbekommen würde.

Vielen, vielen Dank dafür und ich wünsche Euch von Herzen ein glückliches und erfülltes Eheleben.